Bürgerverein Porz-Langel e.V.

für ein liebenswertes Langel mit dörflichem Charakter

N e u  a b  2 0 1 8  ->  Infos aus der und zur Langeler Vereinswelt

= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =

 

Februar 2018

Spielmannszug FF Porz-Langel

 

 

 

http://www.spielmannszug-langel.de/

https://www.facebook.com/spmzlangel/ 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 


17.02.2018


K.G. Rut-Wiess Löstige Langeler e.V.


Presseinformation  

Flotter Rosensonntagzug, grandiose After-Zoch-Party, tolles Motto 2019

Alle guten Dinge sind drei -> so kann man die letzte Woche der K.G. Rut-Wiess Löstige Langeler e.V. zusammenfassen. So tat dies auch Tom Pfeiffer, Präsident der K.G., beim gemeinsamen Fischessen der Löstigen Langeler, das am 16.02.2018 traditionell im Strandbad stattfand.

Tom Pfeiffer blickte auf eine erfolgreiche Session 2017/18 zurück, beginnend bei den Sessionseröffnungen in Porz und Langel, dem Fastelovendsmaat im November 2017 und Januar 2018 in der Alten Schmiede, über die Kostümsitzung für die großen und der Kindersitzung für die kleinen Langeler, bis hin zum beliebten Rosensonntagszug in Langel, der trotz schlechter Wetterprognosen dennoch bei gutem Wetter stattfand.

„Das Tempo des diesjährigen Zuges war der nahenden Dunkelheit geschuldet“, so Zugleiter Marco Geister.

 

Der grandiose Abschluss des Rosensonntags fand im „Langeler Gürzenich“, der Jakob-Engels-Halle“ bei der neuaufgelegten After-Zoch-Party statt. Hunderte gutgelaunter Jecken feierten getreu dem Motto „Mer han et Hätz om räächte Fleck“ bis in den Rosenmontag hinein. Zum Abschluss bedankte sich Tom Pfeifer bei allen Mitgliedern und Freunden der Löstige Langeler, die bei der Durchführung der Aktivitäten geholfen haben.

 

Nach dem Essen berichtete Zugleiter Marco Geister über den Langeler Rosensonntagszug, „463 Teilnehmer davon 81 Ordner und Fahrern zogen flott durchs Dorf, so dass man pünktlich und ohne Vorkommnisse wieder am Dorfplatz ankam.“

Anschließend übergab er die Zugleiterlaterne traditionell wieder an Präsident Tom Pfeiffer zurück, der sie bis zur Sessionseröffnung am 18.11.2019 sicher aufbewahren wird.

Zum Abschuß des Abends präsentierte Zugleiter Marco Geister gemeinsam mit dem Vorstand noch das Langeler                      

MOTTO DER SESSION 2018 / 2019 

_ _ _ _

Rusesundag am 11. Februar 2018

sehr schöne Bilder vom Langeler Zoch

http://fotolangel.magix.net/#/albums-3305356

https://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/mein-blatt/koelner-wochenspiegel/porz/langel-hat-et-haetz-om-raeaechte-fleck-grosse-und-kleine-jecken-feierten-zusammen-29678178

https://www.ksta.de/koeln/karneval-in-koeln/karneval-in-koeln-porz-gibt-richtig-gas-beim-sonntagszug-29665240-seite4

 


die Vorbereitungen bei der K.G. laufen auf Hochtouren - bald ist es soweit

(kg) Mehr als ein Dutzend Gruppen und damit rund 300 Jecken werden sich am Rosensonntag im südlichsten Rheinort der Kölner und Porzer Hemisphäre in Bewegung setzen. Zugleiter Marco Geister erwartet ein „ganzes Dorf“ am Straßenrand, das Kamelle, Strüßje, Pralinen, Schokolade, Bälle und Stofftiere in Empfang nehmen wird. Auf mehr als zweieinhalb Kilometer schlängelt sich der bunte Treck, 95 Prozent der Teilnehmer stammen aus dem Ort, die übrigen fünf zum Beispiel aus Lülsdorf und Zündorf.

Den startenden Ruck gibt Geister um 16 Uhr auf der Heinrich-Kleist-Straße in Höhe der Kirche. Dann rollt die Karawane über Lülsdorfer Straße, Langeler Berg und Sandbergstraße, die in ihrem Verlauf zur Lülsdorfer Straße wird. Es folgt die Rheinbergstraße und die alte Eiche an der Lülsdorfer Straße – insgesamt rund vier Kilometer. Für jene, die den Zug einmal erleben wollen, und noch nie da waren, empfiehlt der Zugleiter den Platz an der alten Eiche, die Rheinbergstraße sowie Stellen an der Sandbergstraße und den Bereich an der Kirche.

„Das besondere des Langeler Zuges ist das Familiäre“, erklärt er. Dazu kämen die Stationen am Wegesrand, denn dort versorgen die Langeler die Teilnehmer mit Speis und Trank. Ganz besonders lobt Geister das Gemeinschaftsgefühl „von Langel für Langel“, und den Zusammenhalt der Vereine im Dorf. Dazu passt das diesjährige Motto, das da lautet: „Mer han et Hätz om räächte Fleck“.

Wenn Geister am Elften im zweiten Monat dieses Jahres den Zug in Bewegung setzt, wird er wieder die alte Petroleum-Lampe bei sich haben, die einst einer alten Dampflok den Weg wies und aus dem Keller von Tom Pfeiffer, Präsident der Rot-Weißen K.G. stammt. Die Idee kam Geister durch das Ritual des Porzer Dreigestirns, denen der Schlüssel von Porz überreicht wird. So kam es, dass Pfeiffer, seit 42 Monaten im Amt und 27 Jahre alt, das urig-antike Leucht-Insignum zur Sessionseröffnung überreicht. Da dieses Ritual nun zum dritten Mal erfolgte, weiß jeder aus dem Kerngebiet der Jecken, was das bedeutet.

Die jecke Karawane geht in diesem Jahr zum 61. Mal durch Langel. Unter den Gruppen ist die K.G. Löstige Langeler als Veranstalter, die Rahmkamellche, die Langeler Ritter, die Crazy Birds, die Junge vom Wagenbau, Stefan und Freunde, die Mädels von Björns Büdchen, die Strandratten, der Spielmannszug der Löschgruppe und viele mehr. Darunter etwa fünf Wagengruppen. „Wir wünschen natürlich strahlend blauen Himmel mit herrlichem Sonnenschein“, sagen Pfeiffer und Geister. Wichtig ist ihnen, dass die Leute Spaß haben und Rücksicht aufeinander nehmen.

Ab Zugende, das auf 17.30 bis 18 Uhr geschätzt wird, findet in der Jakob-Engels-Halle wieder eine „After Zug Party“ statt, die ebenfalls von der rot-weißen Langeler K.G. ausgerichtet wird. „Der Eintritt ist frei, und alle Besucher sowie Zugteilnehmer sind gerne eingeladen, bis in die frühen Stunden zu feiern“, kündigen die Kamellechefs an.

Quelle: https://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/mein-blatt/koelner-wochenspiegel/porz/zug-in-porz-langel-sechs-tonnen-kamelle-und-2-500-struessje-29490600 


Januar 2018

30.01.2018 / 19.01.2018 


Presseinformation

 

Freitag, der 19. Januar 2018, sollte ein besonderer Tag für die K.G. Rut-Wiess Löstige Langeler sein.

Auf der Kostümsitzung gab es als Überraschung fürs „Jecke Volk“, die Premiere unseres eigenen K.G.-Bieres der Brauerei Scharrenbräu. Damit ist die K.G. Rut-Wiess Löstige Langeler die einzige Karnevalsgesellschaft in Porz, wenn nicht sogar in Köln, mit eigenem Bier.


Timo Scharrenbroich, Langeler Jung und Klassenkamerad unseres Präsidenten Tom Pfeiffer hat für die K.G. Rut-Wiess Löstige Langeler exklusiv ein eigenes Bier hergestellt -> das Scharrenbräu K.G.-Bier <-.

Das naturtrübe obergärige Bier wird zukünftig auf allen K.G.-Veranstaltungen neben dem Kölsch ausgeschenkt. 

Timo Scharrenbroich hat nach seiner Ausbildung zum Brauer und Mälzer bei der Sünner Brauerei und dem Studium zum Diplom-Braumeister an der TU Berlin seine Idee einer eigenen Brauerei wahrgemacht und betreibt nun in Köln-Porz-Wahn nebenberuflich eine Micro Brauerei. 

Scharrenbräu für alle wird es wohl ab Februar 2018 geben.

Nächste Gelegenheit, das K.G.-Bier zu kosten, wird die After-Zoch-Party der K.G. Rut-Wiess Löstige Langeler am 11.02.2018 nach dem Rosensonntagszug sein: Beginn ab ca. 16:00 Uhr (Start des Zuges) in der Jakob-Engels-Halle in Langel.


Auch die heutige Ausgabe des Kölner Wochenspiegels veröffentlichte einen Artikel zu der sehr gelungenen Veranstaltung.

https://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/mein-blatt/koelner-wochenspiegel/porz/praesident-schwebte-durch-den-saal-kg-loestige-langeler-feierte-kostuemsitzung--29582986 

Weitere Infos unter  www.kg-loestige-langeler.de

 

 

_ _ _ _

 



"Wir suchen Verstärkung!" 

Erstmals sind wir in der Session 2012/13 im Porzer Karneval als Tanzgruppe des Porzer Dreigestirns aufgetreten. Das ist nun 5 Jahre her. Und in 5 Jahren kann viel passieren. Und das ist auch gut so.

Berufliche oder private Veränderungen führen dazu, dass manchmal fürs Tanzen keine Zeit mehr bleibt. Und so fällt dann halt immer wieder mal das eine oder andere "Rahmkamellche" zeitweise oder dauernd aus.

Jetzt suchen wir Nachwuchs für unsere Gruppe.

Seit über 5 Jahren sind wir jetzt in der fast gleichen Besetzung im Porzer Karneval als Tanzgruppe unterwegs und es macht uns seit 5 Jahre immensen Spaß. Der Spaß, den wir miteinander haben ist auch die Voraussetzung dafür, dass wir glaubhaft auf der Bühne auftreten können.

Und, diesen Spaß, den wir haben, möchten wir auch an unser Zuschauer weitergeben.

Was machen wir?

Wir tanzen in Formation zu aktuellen, bekannten Kölner Karnevalshits. Dabei sind uns Bewegung, Harmonie und besonders Ausstrahlung wichtiger als sportliche Höchstleistungen. Wir möchten unsere Zuschauer mitnehmen auf den kleinen Reisen, die wir mit jedem Tanz unternehmen. Für jede Session üben wir einen neuen Tanz ein.

Was wir nicht machen?

Unser Tänze haben keine akrobatischen Anteile und keine Hebefiguren. (Männer machen nur sporadisch, z.B. als "Kuh" mit.) Wir betreiben keinen Leistungssport.

Wo wir auftreten?

Vorwiegend natürlich im Porzer Karneval.  Gelegentlich auch schon mal außerhalb der Session bei kleineren Feiern. Natürlich auch im Juli beim Wiesenfest der KG.

Wen suchen wir?

Wir suchen (junge) Frauen, die Spaß an der Bewegung, Spaß am Tanzen und Spaß am Karneval haben. Es wäre schön, wenn du ein Gefühl für Rhythmus und Kondition (kann man auch noch antrainieren) für mehr als einen Tanz mitbringen würdest. Natürlich solltest du auch die Bereitschaft mitbringen, einen Teil deiner Freizeit mit uns, beim Training und bei den Auftritten zu verbringen. Insbesondere in der Session können es schon mal ein paar Stunden mehr sein.

Kontakt / Training:

Wir trainieren wöchentlich jeweils mittwochs von 19:00 - 20:30 in den Räumen des TanGym im Hölderlinweg 22,  51147 Porz-Grengel. Wer möchte, kann auch am Montag noch an einer freiwilligen Übungsstunde teilnehmen. Komm doch einfach mal vorbei und lerne uns kennen.

Fragen kannst du auch an Ute Pfeiffer, die Trainerin der Gruppe, Tel 02203-27560, richten

Wenn du uns noch nicht auf der Bühne gesehen hast, schau dir doch einfach einige Videos von uns an.

www.fotolangel.magix.net  - unter "Alle Alben" findest du weitere Videos.

Weitere Infos findest du auch unter:  www.tan-gym.de

Wir freuen uns, wenn du zu uns kommst

Deine "Rahmkamellche" 

_ _ _ _

Turnen beim TuS 

für Kinder zwischen 4 und 11 Jahren

und Mutter-Kind-Turnen

Lust mitzumachen?

Leitung und Info: Lisa Lückerath

0178 1338 555  /  lisa@lueckerath.net

Infos: https://tus-langel-sportverein.de.tl und https://tus-langel-sportverein.de.tl/Turnhallenbelegung.htm


Spielplan 2018 - 2019